ʷᵉʳᵇᵘᶰᵍ Cranberry-Orange Kuchen

Willkommen im Spätsommer… ähhhh Herbst… ahhh Winter. Wo bleibt die Kälte? Ich will Waffeln mit heißen Kirschen und Sahne, aber wettertechnisch habe ich mehr Lust auf Eis. Warten wir ab, was die nächsten Tage passiert. Ich sehe mich schon mit einem Cocktail auf dem Weihnachtsmarkt stehen.

Mehr fällt mir leider gerade nicht ein. Viele Ereignisse haben meine letzte Woche beeinflusst. Die Katastrophe in Paris, die Bloggerkonferenz #Blogst15 und ein gemeiner Brief vom Anwalt bzgl. des Namens meiner erst zum 1.11.15 gegründeten kleinen Firma. Ich befinde mich in einem Gefühlschaos. Ich habe ein schönes, passendes Zitat aufgeschnappt (leider vergessen von wem es war): „Die Erde dreht sich und doch bleibt sie stehen.“

Das lasse ich jetzt einfach mal so stehen. Vielleicht habt ihr trotz vieler schlechter Nachrichten dennoch Lust auf einen Kuchen.

Cranberry-Orange Kuchen

Cranberry_Orange_Kuchen05

Cranberry_Orange_Kuchen08

Zutaten:
(für 1 Kuchen für eine Springform mit ca. 22cm // oder 2 Formen mit 16-18 cm und ca 10-12cm)
• 150g frische Cranberries
• 100g Mehl
• 75g Mandelmehl
• 150g + 1 EL Zucker
• 1 1/4 TL Backpulver
• 1/2 TL Salz
• 150g Butter
• 60ml Milch
• 60ml Saft einer ausgepressten Bio-Orange
• Zesten von 1 Bio-Orange
• 1 EL Vanille-Extrakt (Rezept hier)
• 1 Ei (M)

Cranberry_Orange_Kuchen03

Cranberry_Orange_Kuchen02

Zubereitung:
Zunächst den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Springform einfetten und mit Backpapier den Boden auslegen. Die Cranberries abwaschen und in einer kleinen Schüssel mit 1 EL Zucker mischen und stehen lassen. In einer anderen Schüssel Mehl, Mandelmehl, Zucker, Backpulver, Salz und Orangen-Zesten vermengen. Nun die Butter in einen kleinen Topf füllen und flüssig werden lassen. Dann die Milch, Orangensaft, Vanille-Extrakt und das Ei hinzugeben. Alles miteinander verquirlen und unter rühren zu den trockenen Zutaten geben. Alles gründlich mixen, bis eine homogene Masse ohne Mehlklümpchen entsteht. Den Teig in die Springform füllen und die gezuckerten Cranberries oben drauf legen. Da sie so leicht sind, versinken sie nicht vollkommen, was nachher sehr hübsch aussieht. Den Kuchen jetzt für ca. 30-35 Minuten (wenn eine kleine Form verwendet wird, ca. 20 Minuten) goldbraun backen. Am besten die Stäbchenprobe machen, bevor er raus darf. Nun mindestens 20 Minuten abkühlen lassen und erst dann vorsichtig aus der Form nehmen.

Cranberry_Orange_Kuchen06

Cranberry_Orange_Kuchen07

Cranberry_Orange_Kuchen_Wimpelkette

Dekoration:
Für die goldene Wimpelkette wird folgendes benötigt: 2 hölzerne Schaschlick-Spieße, Garn in weiß/gold (z.B. von „garn und mehr“), Goldpappe, Kreisstanzer und doppelseitiges Klebeband. Und so geht’s: mit dem Kreisstanzer kleine Kreise aus dem Goldpapier ausstanzen (geht auch mit der Schere, wenn kein Stanzer vorhanden). Länge des Garns abmessen – am besten doppelt so lang wie der Durchmesser des Kuchens und die Enden an die Schaschlickspieße binden. Dann auf die Hälfte der Kreise innen das doppelseitige Klebeband geben und die anderen Kreise mit dem Garn dazwischen festkleben. Fertig!

Ich möchte euch auch noch meine neueste Errungenschaft zeigen: das Deckchen (Küchentuch) aus 100% Leinen von „Varvara Home Linen“. Es gibt in dem Onlineshop Tischdecken, Servietten und viele andere Textilien. Alle aus Leinen und in tollen natürlichen Farbnuancen – und die Qualität ist wirklich gut. Schaut euch doch mal im Online-Shop um: varvarahome.de* Mit dem Rabatt Code „SANDRA“ bekommt ihr 5% auf euren Einkauf dort. Viel Spaß beim Shoppen!

Eure Sandra ♡

Viel Spaß beim Naschen & Basteln!

*Werbung • Für diesen Beitrag habe ich die abgebildeten Textilien von Varvara Home erhalten. Ich möchte mich hiermit für die Kooperation bedanken. Idee, Text & Inhalt des Beitrages sind selbst geschrieben und beeinhalten zu 100% meine eigene und freie Meinung.

Advertisements

3 Antworten zu “ʷᵉʳᵇᵘᶰᵍ Cranberry-Orange Kuchen

  1. Mhh sehr lecker, mit frischen Cranberry habe ich noch nicht gebacken, bin erst kürzlich an einem Päckchen vorbei gelaufen und habe noch überlegt es einzupacken…Hätte ich mal lieber gemacht;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  2. Frische Cranberries habe ich auch noch nie verarbeitet 🙂 Der Kuchen sieht lecker aus. Ich mag es immer, wenn Orange oder Zitrone darin vorkommen ♥ Die Wimpelkette gefällt mir auch echt gut 🙂
    Ich hoffe, du bekommst das mit dem Namen der Firma noch irgendwie geregelt!!
    Lieben Gruß,
    Jenny

  3. Das klingt wirklich SEHR lecker und du hast ganz bezaubernde Bilder gemacht. Da isst das Auge aber mal richtig mit 😉
    Die frischen Aromen in deiner Kuchenkreation gefallen mir total gut.

    Ganz liebe Grüße,

    Julia

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s