Kürbiskuchen mit Geheimzutat

Was darf im Herbst nicht fehlen? Richtig. Leckere Gerichte mit Kürbis! Mit dieser köstlichen Herbstfrucht kann man natürlich auch wunderbare süße Sachen zaubern, wie zum Beispiel einen saftigen Pumpkin Pie. Ich hatte aber Lust mal etwas anderes auszuprobieren, als den klassischen Pie.

Kürbiskuchen_03

Da kam die Anfrage von Kikkoman Sojasaucen* auch total gelegen. Als absoluter Asien Fan und Liebhaberin von asiatischem Essen, darf diese köstliche „Must Have Zutat“ bei mir niemals im Kühlschrank fehlen. Ich habe mich also einmal durch das gesamte Kikkoman Sortiment probieren dürfen. Was ich nicht wusste: es gibt mittlerweile sogar glutenfreie Sojasauce! Ich probierte also nicht nur die Saucen, sondern überlegte und recherchierte auch fleißig nach Rezepten für süße Gerichte mit Sojasauce. Gar nicht so einfach! Und wieso eigentlich? Es ist ja bloß eine würzige Sauce, ohne extremen Geschmacksnuancen. Warum soll sie nicht auch in einem Kuchen für eine spezielle Note sorgen? Es gibt schließlich auch extrem viele Kuchen in deren Zutaten Essig vorhanden ist. Also nix wie los! Ein Kürbiskuchen mit vielen Gewürzen und ein Schuss dieser Geheimzutat hinein. Und was soll ich sagen? Der Kuchen ist eine Wucht! Saftig, süß aber auch würzig. Die Sojasauce schmeckt man als solche nicht heraus, aber sie bringt das nötige Salz und eine würzige Note mit. Glaubst du mir nicht? Na dann mach’s nach!

Kürbiskuchen_06

Kürbiskuchen_07

Kürbiskuchen mit Geheimzutat

Zutaten:
für 1 Kuchen mit ca. 18cm Durchmesser
• 250g Kürbispürree

• 400g Mehl
• 190g Zucker (gerne Rohrohrzucker, der ist schön kräftig im Geschmack)
• 2 TL Backpulver
• 2 TL Natron
• 1 EL Zimtpulver
• 2 TL Ingwerpulver
• 2 TL Muskatnussblütenpulver
• 200g brauner Zucker
• 5 Eier (M)
• 230ml Pflanzenöl
• Geheimzutat: 1 EL Sojasauce z.B. von Kikkoman* 

Für die Creme:
• 250-300g Frischkäse (Doppelrahm)
• Puderzucker (Menge nach Geschmack)
• 1 EL Vanille-Extrakt (Rezept hier)

Kürbiskuchen_05

Zubereitung:
Zunächst musst du das Kürbispürree vorbereiten. Dafür den Kürbis in einem Topf mit kochendem Wasser weich garen und danach mit dem Pürrierstab fein pürrieren. Ich habe Hokkaidokürbis genommen, denn diesen muss man nicht schälen und er gibt eine schöne kräftige Farbe.

Nun den Ofen auf 175°C Ober-Unterhitze vorheizen und 2 Springformen mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Dann in eine Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver, Natron, Zimt-, Ingwer- und Muskatnussblütenpulver geben und mit dem Schneebesen verrühren. In einer anderen Schüssel das Kürbispürree mit dem braunen Zucker, Eiern, Öl und der Geheimzutat Sojasauce gut vermengen.

Kürbiskuchen_Kikkoman

Am besten mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät so lange rühren bis eine schöne cremige Masse entstanden ist. Dann langsam die Mehlmischung unterrühren. Wenn alles zu einer homogenen Masse geworden ist, füllst du den Teig zu 2 gleichen Teilen in die beiden Springformen. Wenn du nur eine Form hast, kannst du die Böden natürlich auch nacheinander backen. Das Ganze muss für etwa 50-60 Minuten in den Ofen bis der Teig goldbraun gebacken ist. Vor dem Herausnehmen zur Sicherheit die Stäbchenprobe machen und die Böden komplett auskühlen lassen.

Kürbiskuchen_02

In der Zwischenzeit die Creme vorbereiten:
Den Frischkäse mit dem Vanille-Extrakt zu einer cremigen Masse verrühren, nach Geschmack Puderzucker hinein sieben und verrühren. Der eine mag es süßer, der andere weniger. Mir haben 3-4 EL gereicht.

Jetzt kannst du den Kuchen zusammen bauen. Dafür die gewölbten Hauben der Böden gerade abschneiden (und direkt aufnaschen). Auf den unteren Boden einen großen Klecks Creme geben und glatt streichen. Den zweiten Boden drauflegen und leicht andrücken bis die Creme an den Seiten etwas hinaus quillt (sieht schöner aus). Die restliche Creme oben drauf klecksen und nach deinem Geschmack verstreichen oder mit einem Spritzbeutel die Creme aufdressieren. Fertig!

Deine Sandra ♡

Kürbiskuchen_04

*Werbung • Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit “Kikkoman” entstanden. Ich möchte mich hiermit für die Kooperation bedanken. Idee, Text & Inhalt des Beitrages sind selbst geschrieben und beeinhalten zu 100% meine eigene und freie Meinung.

Advertisements

Eine Antwort zu “Kürbiskuchen mit Geheimzutat

  1. Pingback: Apfel-Walnuss Muffins mit Ingwer | Törtchen und andere Leckereien·

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s