Quarkschnittchen mit Beeren

Heute lasse ich es mir richtig gut gehen. Erst ausschlafen, dann Frühstück auf der Dachterrasse und dann ein leckeres Stückchen Kuchen… Hhmm. Die Füße im Wasser, ein kaltes Glas Limonade, so lässt es sich auf Balkonien aushalten. Wie schön der Sommer doch ist!

Jetzt ist auch die beste Zeit um frische Beeren zu ernten. Mein Johannisbeerstrauch auf dem Balkon hat leider nicht genügend Früchte für einen ganzen Kuchen gegeben (und sie haben es vorher eh viel schneller in meinen Bauch geschafft). So habe ich ganz fix ein paar frische Johannis- und Himbeeren für diesen super einfachen und leckeren Kuchen besorgt. Das feine an diesem wunderschönen Blechkuchen ist, dass er mit Vorbereitungen in 45 Minuten fertig ist. Es ist kein Hexenwerk aber schmeckt einfach himmlisch. Nicht zu süß und nicht zu mächtig, dafür schön frisch und fruchtig – der perfekte Sommertag-Kuchen!

Quarkschnittchen mit Beeren

Quarkschnitten_Beeren01

Zutaten:
(für ein Blech)
• 160g Butter (geschmolzen)
• 300g Zucker (gerne Rohrohrzucker, der hat ein karamellig-malziges Aroma)
• 100g Mehl (gerne Vollkornmehl)
• 1 geh. TL Backpulver
• 100g gemahlene Erdmandeln (bei Nicht-Allergikern auch Haselnüsse oder Mandeln)
• 5 Eier (M)
• 380g Quark
• Mark einer Vanilleschote
• 350g Beeren

Quarkschnitten_Beeren02

Quarkschnitten_Beeren05

Zubereitung:
Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und dann mit 200g Zucker und 4 Eiern verquirlen. In einer Schale Mehl, Backpulver und gemahlene Erdmandeln vermischen und dann nach und nach unter die Eimischung rühren. Den Teig auf ein gefettetes Backblech geben und gleichmäßig verstreichen.

Quarkschnitten_Beeren03

Quarkschnitten_Beeren04

In einer Schüssel den Quark mit einem Ei, 100g Zucker und Vanillemark verrühren. Dann vorsichtig die Beeren unterheben (eine Handvoll aufheben!). Die Masse vorsichtig auf dem Teig verteilen. Nun den Ofen auf 160°C Ober-Unterhitze vorheizen. Jetzt noch fix die übrigen Beeren pürieren und kleine Kleckse auf die Quarkmasse geben. Mit der Messerspitze durch die Masse gehen und Quark mit Beerenpürree marmorieren. Den Kuchen etwa 30-35 Minuten lang backen. Am besten wartest du, bis der Kuchen vollständig ausgekühlt ist, denn dann lässt er sich viel besser schneiden. Im warmen Zustand ist er noch sehr weich und instabil.

Viel Spaß beim Backen & Naschen!

Deine Sandra ♡

Das Original-Rezept stammt von essen-trinken.de

Advertisements

Eine Antwort zu “Quarkschnittchen mit Beeren

  1. Liebe Sandra, der sieht klasse aus! Genau das richtige für den kleinen Kuchen-Hunger. Einen Johannisbeerstrauch hätte ich auch gern. Ich wusste gar nicht, dass man die auf dem Balkon ziehen kann. Super, das merke ich mir fürs nächste Jahr 🙂 Lg Carina

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s