Vietnamesischer Bananenkuchen „Bánh Chuối Nướng“

Möchtest du in den Urlaub fahren? Träumst du von Sonne, Strand und Meer? Aber du musst arbeiten und es ist erst in ein paar Monaten soweit? Dann hab‘ ich etwas für dich, womit du in Nullkommanix etwas Paradies herzaubern kannst ohne viel Geld für Flug & Co. auszugeben und ohne weit gereist sein zu müssen. Back‘ einfach mein Rezept nach und begib dich auf die Reise nach Vietnam! Mit  #backengegenfernweh wird die Zeit bis zu deiner nächsten Reise erträglicher.

backengegenfernweh

VietnamesischerBananenkuchen02

Letzte Woche habe ich euch mit meinem Rezept „Käsekuchen mit Kokosboden und Maracuja“ nach Cat Tien Nationalpark in Vietnam genommen. Heute geht’s wieder etwas nördlicher. Dort wo ich die köstlichsten Bananen gegessen habe. Leckere Bananen gibt es natürlich im ganzen Land, aber am aromatischsten waren sie nördlich um Hanoi herum. Westlich von der vietnamesischen Hauptstadt sind wir mit einem Einheimischen zusammen durch den Pu Luong Nationalpark gereist. Durch Felder, Berge und Täler sind wir gereist und gewandert. Haben bei einem vietnamesischen Pärchen in den Bergen gewohnt und wunderbar gegessen. Am Morgen gab es bei einem unschlagbaren Panorama köstliche Pfannkuchen mit frischen Bananen und Zuckerrohrsirup, welchen wir am Tag vorher selbst in einer kleinen Familienfabrik abgezapft haben.

Frühstück mit Panorama, Pù Luông National Park (Vietnam)

Zuckerrohr-Sirup-Fabrik, Pù Luông National Park (Vietnam)

Pù Luông National Park (Vietnam)

Vietnamesischer Bananenkuchen „Bánh Chuối Nướng“

VietnamesischerBananenkuchen04

Zutaten:
(für Weckgläser mit insg. ca. 1/2+ ++ l oder einer Backform mit gleicher Füllmenge)
• 4 große reife Bananen
• 100g Rohrohrzucker
• 150ml cremige Kokosmilch
• 50ml Milch
• 1/2 TL brauner Zucker
• 1 TL Vanille Extrakt (Rezept hier)
• 3 EL geschmolzene Butter
• 4 große Scheiben Weißbrot
• optional: 2 EL Rum (Malibu oder was du gerne magst)

Zubereitung:
Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Bananen schälen und in Scheiben schneiden (ca. 0,5cm dünn). In eine Schüssel die geschnittenen Bananen mit (Rum) und 50g Rohrohrzucker mischen. Ich nehme gerne den Rohrohrzucker, der ist schön aromatisch. Es geht natürlich auch ganz normaler weißer Zucker.

In einem kleinen Topf die Kokosmilch zusammen mit dem restlichen Rohrohrzucker und der Milch aufkochen. Sobald die Mischung köchelt von der Platte nehmen und die 2 EL geschmolzene Butter und den Vanille Extrakt hinein geben. Die Weißbrotscheiben in einen flachen Behälter legen (Auflaufform, Tarteform o.ä.) und mit der Kokosmilch-Mischung übergießen. Das Ganze ziehen lassen.

VietnamesischerBananenkuchen01

VietnamesischerBananenkuchen03

In der Zwischenzeit kannst du schon mal ein paar Bananen in die Backform geben, so viele sodass der Boden belegt ist. Ich habe diesmal Weckgläser in unterschiedlichen Größen genommen. Du kannst aber auch eine Backform deiner Wahl nehmen, gut funktioniert sicher eine runde oder eckige Form mit hohen Rändern.

Wenn das Brot die Milch gezogen hat können wir mit dem Schichten anfangen. Je nachdem wie hoch deine Form ist kannst du 3-5 Schichten Bananen und Milch-Brot übereinander schichten. Wichtig ist, das zu Schluss Bananen kommen. Diesere oberste Schicht noch mit ein wenig geschmolzener Butter einstreichen und mit etwas braunem Zucker bestreuen.

Jetzt nur noch backen bis die Küchlein goldbraun sind. Vor dem Anschneiden, Aufnaschen oder Servieren unbedingt auskühlen lassen. Lecker dazu ist eine Kugel Eis und ein vietnamesischer frisch gebrühter Kaffee… hmmmm.

Fertig! ♡

VietnamesischerBananenkuchen05

Giveaway „Café Glück“ – Die GewinnerInnen

Das Los (per Zufallsgenerator) hat entschieden und die 5 tollen Café Glück Bücher haben gewonnen:

1. #9 Jessi, Jessis SchlemmerKitchen
„Meine nächste Reise ist leider noch nicht geplant aber ich füttere fleißig mein Sparschweinchen, damit ich nächstes Jahr hoffentlich nochmal nach Australien oder Neuseeland komme. Traditionelle gäbe es dann australische Scones oder Neuseeländischen Schokoladenkuchen. Vorher gäbe es dann Fish & Chips.“

2. # 3 Sabrina, einapfelamtag
„Hach da bekommt man doch direkt schlimmstes Fernweh. Leider ist bei uns dieses Jahr kein Urlaub drin. Dafür werden wir den ersten Sommer im eigenen Garten verbringen. Dazu wird Erdbeerkuchen ganz bestimmt super passen.“

3. #28 Nicole, Querbeet-Natürlich kochen
„Der Kuchen sieht ja wirklich köstlich aus und ich liebe Käsekuchen in allen Varianten! Das Rezept ist auf jeden Fall schon mal gespeichert und wird auch ausprobiert! Ich beneide dich ja um diese tolle Reise nach Vietnam, da würde ich auch gerne mal hin reisen. Wohin es dieses Jahr in Urlaub geht, weiß ich noch nicht. Ich würde gerne noch mal nach Cornwall. Da gibt es traditionell ja Scones mit Clotted Creme und Erdbeermarmelade 🙂 Über eines der “Kaffee-Glück”-Bücher würde ich mich sehr freuen!“

4. #19 Jana, missbonnebonne „Für mich als Mami ist auch schon die Fahrt zu Baby’s Oma und Opa, die nicht in Bonn wohnen, eine kleine Reise. Auch, was das Gepäck angeht 🙂 Und weil es zwei Torten gibt, die ich mit Heimat verbinde, sind die passenden Rezepte dazu zwei von meiner Omi – Schwarzwälder Kirschtorte & Ananastorte… *lecker!“

5. #30 Daniela, Danielas Foodblog
„Meine nächste Reise geht wohl in die Provence und da die Lavendelblüte dort einfach fantastisch ist würde ich wohl damit Backen. Vielleicht aromatisierte Kekse oder eine Pfirsich-Tarte mit einem Hauch Lavendel.“

Herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit den Büchern!

Die GewinnerInnen wurden bereits per E-Mail benachrichtigt.

Deine Sandra ♡

Advertisements

4 Antworten zu “Vietnamesischer Bananenkuchen „Bánh Chuối Nướng“

  1. Liebe Sandra!
    Vielen Dank!
    Ich hüpfe gerade vor Freude durch die Wohnung 🙂
    Yeah, ich habe gewonnen!!!
    Bin schon sehr gespannt auf das Buch und freue mich jetzt schon auf meinen ersten Cafébesuch.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
    Viele liebe Grüße
    Nicole

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s