Chocolate Cranberry Cake zu Weihnachten

Nicht mehr lange und es ist Weihnachten! Und während Sandra Vietnam und Co. erkundet (ein bisschen neidisch bin ich ja schon), feiere ich heute meinen dritten Gastbeitrag bei Sandra.
Vor ‘langer’ Zeit hatte ich schon einmal die Ehre für Sandra schreiben zu dürfen und freue mich ganz arg, dass sie an mich gedacht hat! Liebe Sandra, ich wünsche dir ganz viel Spaß auf deiner Reise!

ChocolateCranberryCake6

Da es nur noch vier Tage bis Weihnachten ist, habe ich euch ein kleines weihnachtliches Törtchen mitgebracht, welches sofort Lust auf Weihnachten macht. Wenn ihr also noch nicht in Weihnachtsstimmung seid, dann ab in die Küche und losbacken! 🙂

ChocolateCranberryCake8

Es gibt Dinge die gehören einfach zu Weihnachten. Hier in England sind das Mince Pies und Christmas Puddings, aber für mich gehört Zimt und Schokolade zu Weihnachten (und Lebkuchen). Deswegen dachte ich mir, ich backe ein Törtchen mit viiiieeeel Schokolade und Zimt, plus Cranberries, die ja momentan in Saison sind. Denn an Mince Pies und Co. komme ich gar nicht ran. 🙂

ChocolateCranberryCake4

ChocolateCranberryCake3

Die Schokoladencreme braucht ein wenig Zeit und erst am nächsten Tag hat sich der schokoladige Geschmack so richtig entfaltet.
Deswegen mein Tipp: das Törtchen und die Schokoladencreme abends zubereiten und fertigstellen. So habt ihr am nächsten Tag einen kleinen weihnachtlichen Schokoladentraum. Habt ihr keine Cranberries (Preiselbeeren) könnt ihr diese auch durch Himbeeren o.ä. ersetzen bzw. ganz weglassen.

ChocolateCranberryCake

Zutaten für das Törtchen:

zwei 18cm große Springformen (oder 20cm)

130g weiche Butter, plus extra zum fetten 250g Zucker
3 Eier, verquirlt
225g Mehl

1 TL Natron
50g Kakaopulver
250ml Milch
100g Cranberries, halbiert

Zwei 18cm Springformen fetten. Butter und Zucker cremig schlagen, dann nach und nach die Eier unterrühren. Mehl und Natron kombinieren und abwechselnd mit der Milch zum Buttergemisch geben. Die Cranberries in ein wenig Zucker und Mehl wenden, damit sie nicht sinken und dann die Cranberries unterrühren. Den Teig zwischen den Springformen aufteilen und für etwa 45 Minuten bei 180 Grad backen. Die Tortenböden auskühlen lassen und mit einem Messer begradigen.

Zutaten für die Ganache:

Ganache nach einem Rezept von Nigella

300g dunkle Schokolade, grob zerkleinert 125 ml Wasser
30g dunkelbrauner Zucker
175g Butter

2 TL Zimt

Das Wasser, den Zucker, Zimt und die Butter in einen Topf geben und erhitzen bis es anfängt zu kochen. Stets umrühren. Den Topf von der Kochstelle nehmen und die Schokolade in den Topf geben. Mit einem Schneebesen umrühren bis die Schokolade komplett geschmolzen ist.
Die Ganache braucht jetzt etwa eine Stunde bis sie die richtige Konsistenz hat um auf dem Törtchen verteilt zu werden.

Sobald die Ganache fest genug ist, verteilt ihr ein wenig auf einem der Tortenböden und legt dann den zweiten darauf. Jetzt verteilt ihr den Rest der Ganache auf und um das Törtchen.
Das Törtchen hält sich am besten bei Zimmertemperatur.

ChocolateCranberryCake2

ChocolateCranberryCake5

Ich hoffe euch hat mein Beitrag gefallen und ich wünsche euch schöne Feiertage, sowie einen guten Rutsch in das neue Jahr!

Eure Anett

Advertisements

4 Antworten zu “Chocolate Cranberry Cake zu Weihnachten

  1. Das werde ich definitiv mal ausprobieren. Würde die cranberrys allerdings tauschen, wie von dir vorgeschlagen, da ich sie nicht so gern mag. Aber das ist ja das kleinste Problem 😉 ob ich sie so schön glatt eingestrichen bekomme, ist eher die Frage?!
    Schöne Weihnachten,
    Daniela

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s