Pavlova mit Limetten Curd

Limetten-Party in meiner Küche! Anfang des Monats hat die liebe Clara von tastesheriff wieder aufgerufen: „Ich backs mir“ – diesmal zum Thema Zitrusfrüchte. Ich habe mich riesig gefreut, denn Zitronen, Limetten usw. gehören zu meinen absoluten Lieblingsfrüchten in der Küche. Ich liebe sie für Gebackenes, Gekochtes und Getränke. Hmmmmm… Und weil ich sowieso mal Pavlova ausprobieren wollte, kam das ja wie gerufen. Ich habe also recherchiert und hin und her überlegt, welche Kombination wohl toll schmecken könnte. Die süßen feinen Eischneeberge passen perfekt zum sauer-fruchtigen Curd. Das Tolle ist: diese kleinen sommerlichen Schneeberge sind auch noch gesund 😉 es ist dank der vielen Limetten super viel Vitamin C drin. Also, wenn das nicht mal ein Grund ist sie alle direkt zu vernaschen! Das Ergebnis präsentiere ich euch nun und rufe zum allgemeinen Nachbacken auf:

Pavlova mit Limetten Curd
Download Rezept als PDF

Pavlova03

Zutaten Limetten Curd (für ca. 400 Gramm):
• 6 Bio-Limetten (wichtig, da wir die Schale mitverwenden!)
• 200 g Zucker
• 3 Eier (M)
• 100 g weiche Butter
• 1 Prise Salz

Zutaten Pavlova (für 5 Kleine):
• 1 Eiweiß (M)
• 55 g Zucker
• 1 TL abgeriebene Limettenschale
• 125 g Schlagsahne
• 1-2 Limetten zum Garnieren

Zubehör:
• Hitzebeständige Gläser für das Limetten-Curd (Einmachgläser)

Pavlova02

Zubereitung Limetten Curd:
Zunächst müsst ihr alle Limetten abreiben und den Abrieb in einem Schälchen zur Seite stellen. Nun die Limetten auspressen, sodass am Ende ca. 130ml Saft übrig bleibt. Den Saft nun mit dem Zucker in einem Topf auf dem Herd erhitzen und langsam mit den Eiern und einer Prise Salz verrühren. Achtung: nicht kochen lassen! Wenn sich der Zucker gelöst hat, die Butter in kleinen Flöckchen hinzufügen und alles weiterhin bei schwacher Hitze weiterrühren bis sich die Butter aufgelöst hat. Erst jetzt die Temperatur erhöhen und die Creme unter ständigem Rühren (am besten mit dem Schneebesen) aufkochen lassen. Die Creme sollte nun langsam eindicken und eine geleeartige Konsistenz erreichen. Wenn das Curd nicht mehr vom Löffel fließt vom Herd nehmen.

Genau jetzt ist das Limetten Curd perfekt und kann in Gläser abgefüllt werden. Dafür die Gläser 5 Minuten lang in kochendes Wasser legen und abtropfen lassen. Mit dieser Technik kocht man alles ab und sterilisiert die Gläser. Jetzt könnt ihr das Curd in die Gläser füllen und sofort zuschrauben. Kurz auf den Kopf stellen, damit ein Vakuum entsteht.

Im Kühlschrank aufbewart und geschlossen halten sie sich ca. 3-4 Wochen.

Pavlova01

Zubereitung Pavlova:
Den Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Als erstes das Baiser machen: dafür das Eiweiß steif schlagen und 50 Gramm Zucker langsam dazu geben. Wenn sich der Zucker gelöst hat und das Eiweiß fest ist 1/2 Teelöffel Limettenschale dazu geben und den Schnee weiterschlagen bis eine cremige Baisermasse entsteht. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Baisermasse verteilen. Mit dem Teelöffel 5 kleine runde Häufchen auf das Papier setzen, ca. 0,5cm hoch. Mit dem Teelöffel gleichmäßig streichen, sodass die Häufchen schön eben sind. Den Rest der Masse in einer Spritzbeutel mit einer Lochtülle füllen. Jetzt auf jedes Häufchen einen kleinen Rand von ca. 1-2cm spritzen. Die Kleinen kommen jetzt für 30 Minuten in den Ofen. Danach dürfen sie noch bei offener Ofentür ca. 3 Stunden weiter trocknen.

Pavlova04

In der Zwischenzeit die Sahne mit 5g Zucker und 1/2 Teelöffel Limettenschale steif schlagen und eine gute Portion in jedes Baiser-Häufchen füllen. Oben drauf noch etwas Limettenschale, das Limetten Curd und zur Deko eine Limetten-Scheibe – fertig sind die süß-sauren Mini Pavlova. Ich habe sie noch mit ein paar Blättchen von meinem neuen „Afrikanischen Zitronengras“ garniert, welches ich von meinem Liebsten geschenkt bekommen habe. Yummie!

Wenn ihr auch mal bei „Ich backs mir“ mitmachen wollt, schaut mal hier vorbei! Da gibt es ganz bald schon das neue Thema für Mai.

Und nun wünsche ich Euch ein tolles Wochenende und frohes Backen und Naschen!

 

Advertisements

6 Antworten zu “Pavlova mit Limetten Curd

  1. Das sind nicht nur die schönsten Fotos ever, es hört sich auch richtig lecker an!

    Wenn ich diese Woche Scones backe werde ich das Limettencurd dazu probieren.

    Viele Grüße, Sabrina

  2. Ich trau mich immer noch nicht an Pavlova…andere scheuen sich vor Macarons, ich mich for Pavlovas ^^ 🙂

    Hoffe du hast noch einen schönen Sonntag 🙂

  3. So oft wie ich Pavlova mache (wer viel Eigelb isst muss ja mit dem Rest auch was anfangen), wundert mich umso mehr, dass ich bisher noch NIE kleine Einzelpavlovas (-en?) konstruiert habe. Hiermit auf dem Küchenplan und mein Beitrag zur Limettenkrise. Danke für die Idee und viele Grüße! Tobi

  4. Pingback: Juni Liebling: Himbeer-Nestchen | Törtchen und andere Leckereien·

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s