Rübli-Apfel Gugel

Den ganzen Winter über habe ich mich schon gefreut diesen leckeren Kuchen zu backen. Früher ging das aber nicht, weil ich ihn mir so gut zu Ostern vorstellen konnte. Der Kuchen ist dank geriebenen Möhren und Äpfeln super saftig. Er kommt ganz ohne Milch aus und braucht nur ein wenig Zitronensaft für seine frische Note. Nun hatte auch noch die liebe Clara von tastesherrif.com mit ihrer Kuchenschlacht „Ich backs mir“ zum Gugel-Backen aufgerufen. Beides passte perfekt zusammen und somit präsentiere ich Euch heute hier meinen neuen Lieblingskuchen zu Ostern:

Rübli-Apfel Gugel

Rübli01

Zutaten:
• 200 g Bio-Möhren
• 1 Elstar-Apfel (ca. 100-150g)
• 1 halbe ausgepresste Zitrone
• 200 g weiche Butter
• 200 g Zucker
• 1 Prise Salz
• 1/2 TL Zimt
• 3 Eier (M)
• 250 g Mehl
• 50 g Speisestärke
• 2 TL Backpulver
• 60 g Mandelstifte
• 200 g Doppelrahmfrischkäse
• 60 g Puderzucker
• 100 ml Vollmilch
• etwas Butter und Mehl für die Form

Zubehör:
• Gugel- oder Napfkuchen-Form mit ca. 12-15cm Durchmesser und 10-12cm Höhe (ca. 1,5l)
• Alufolie

Rübli02

Zubereitung:
Den Backofen auf 175°C vorheizen und die Gugel-Form fetten und mit Mehl auspudern. Die Möhren waschen und gerne mit Schale reiben. Den Apfel schälen, entkernen, ebenfalls reiben und zu den Möhren geben. Eine halbe Zitrone auspressen und den Saft zu der Möhren-Apfel-Mischung geben. In der Küchenmaschine (oder mit dem Mixer) 175 g Butter, Zucker und eine Prise Salz mit dem Schneebesen cremig rühren. Die Eier nach und nach dazu geben und weiterrühren. In einer anderen Schüssel das Mehl mit Zimt, Backpulver und Stärke vermischen. Die Mehlmischung dann unter den Teig heben. Zum Schluss die Mören-Apfel-Mischung und die Mandelstifte kurz unterheben. Den fertigen Teig jetzt in die Gugelform geben und für ca. 50 Minuten lang backen. Nach der Hälfte der Backzeit kontrollieren ob der Teig oben drauf schon dunkel geworden ist. Wenn er goldbraun gebacken ist, mit Alufolie abdecken und weiterbacken.

Rübli08

In der Zwischenzeit das Topping zubereiten. Dafür den Frischkäse mit 25 g weicher Butter und Puderzucker mit dem Schneebesen auf höchster Stufe glatt rühren. Die Milch zum Schluss und langsam dazugeben. Es muss nicht zwingend alles hinein, die Creme sollte eine nicht zu feste und nicht zu flüssige Konsistenz haben. Wenn die richtige Konsistenz erreicht ist, kann die Creme noch mal kurz in den Kühlschrank.

Nach 50 Minuten die Stäbchenprobe machen und ggf. noch ein paar Minuten lang weiterbacken. Wenn der Teig durch ist, dasrf der Gugel abkühlen und erst danach gestürzt werden. Wir wollen ja nicht, dass er uns zerbricht. Zum Schluss dann das Topping auf den ausgekühlten Kuchen geben.

Rübli07

Fertig! Hmmmmmm… ♡

Wenn ihr auch mal bei „Ich backs mir“ mitmachen möchtet, hüpft doch mal fix rüber zu Clara. Sie erklärt Euch hier alles und nächsten Monat gibt’s ein neues Thema. Hüpf hier rüber:

ich-backs-mir-625x263

Advertisements

7 Antworten zu “Rübli-Apfel Gugel

  1. Wow, sieht klasse aus! Den werde ich vielleicht zu Ostern nachmachen. Mit geriebenem Obst und Gemüse im Teig ist es immer so lecker! Ich habe auch einen Gugl gebacken, aber jetzt hätte ich gern ein Stück von deinem 🙂 Lg Carina

  2. Der sieht super lecker aus und in das Topping könnte ich mich schon nur vom Bild anschauen reinlegen ❤ Ob ich bis Ostern mit dem Nachbacken warte, bestimmt nicht 🙂 LG

  3. Der Kuchen sieht toll aus! Ich mag Repte mit Karotten total gerne. In Kuchen, Brot, Salat – überall dürfen sie sein!
    Dein Blog gefällt mir total gut, ich bleib gleich mal hier 🙂
    Liebe Grüße
    Angela

  4. Oh, toll, da bekomme ich auch sofort wieder Appetit und würde gern in die Küche hüpfen, um den tollen Gugel nachzubacken. 🙂
    Liebe Grüße, Becky

  5. sieht ja super lecker aus, den werden ich unbedingt nächste Woche nachbacken, heute hatte ich deine brombeer guglis:-) die sind einfach so lecker !!!
    liebe grüße und ich freue mich auf weitere tolle Rezepte.
    regina von travelschocl.de

  6. Pingback: Death By Chocolate an Ostern |·

  7. Pingback: Hallo Frühling! Oster-Inspirationen mit Pinterest | Törtchen und andere Leckereien·

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s