Red Velvet Guglis

Hallo meine lieben Naschkätzchen! Da bin ich wieder mit einem einfachen aber feinen Rezept, welches ein „Oho“ oder „Wow“ zaubert. Meine Wohnung ist ein bisschen aus dem Winterschlaf erwacht und die Kirschblütenzweige strahlen um die Wette. Da musste etwas farbiges her:

Red Velvet Guglis

RedVelvetGugl_00

Zutaten
(für 6 Mini Guglis mit ca. 6,5cm Durchmesser)
• 60g weiche Butter
• 70g gesiebter Puderzucker
• 120g Mehl
• 2 Eier (M)
• 2 gehäufte TL Backkakao
• 90ml Buttermilch
• 1 gute Prise Salz
• rote Lebensmittelfarbe (z.B. Gelfarbe)

RedVelvetGugl_01

Zubehör
• Mini Gugli Form (aus Silikon)

Zubereitung
Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen. Butter, Puderzucker (sieben nicht vergessen!), Mehl, Eier, Kakao, Buttermilch und Salz in eine Schüssel geben und ordentlich verrühren bis ein homogener Teig entsteht. Zum Schluss die Lebensmittelfarbe dazu geben. Die Menge müsst ihr selbst ausprobieren, da jede Farbe (Gel, Pulver, Flüssig) anders wirkt und die eine intensiver färbt als die andere. Den fertigen roten Teig dann in eine Gugli-Form aus Silikon füllen und bei 200°C Umluft 15 Minuten lang backen.

RedVelvetGugl_02

Die Guglis schmecken super pur, mit Puderzucker oder wer mag mit Frischkäsecreme. Die geht ganz leicht: Frischkäse mit etwas Puderzucker verrühren, fertig!

Zur Gugli Form:
Ich habe die tolle Silikon-Form von der Firma „baekka“ ausprobiert und ich möchte keine andere mehr benutzen! Mich hat an Silikonformen so oft gestört, dass der Teig schlecht herausgeht oder die Form an sich sehr unstabil ist, was besonders beim Anheben und in den Ofen stellen unpraktisch ist.

RedVelvetGugl_03

Diese Form von „baekka“ ist schön fest, handlich und super beschichtet sodass die Guglis direkt ohne klebende Reste aus der Form kommen. Außerdem glänzen meine Guglis jetzt immer total schön und haben eine ganz feine glatte Oberfläche. Ich möchte euch allen diese Form unbedingt weiterempfehlen! Die sind auch nicht unbedingt teurer als andere. Schaut selbst hier! Was auch noch ganz toll ist: die Form riecht nicht fies, sie fühlt sich nicht komisch an und ist noch dazu spülmaschinenfest.

Ich möchte Euch hier auch noch diesen Artikel von Stiftung Ökotest zum Thema Silikonbackformen empfehelen. Schaut da mal rein! Leider wurde die baekka-Form da nicht mitgetestet. Ich bin so begeistert von ihr, da würde ich gerne mal wissen wie sie dort abschneiden würde, vorallem was das Thema Schadstoffe etc. betrifft.

Besonders wichtig ist mir, dass ich bei einer Silikonform das Gefühl habe sicher sein zu können, dass sie schadstofffrei ist und gut funktioniert. Das ist bei dieser Form der Fall (jedenfalls kann ich das bei 2. behaupten, 1. kann ich leider nicht unterschreiben). Meiner Meinung nach ist sie besser als die günstigen Formen von Aldi & Co. Ich habe Erfahrungen mit verschiedensten Backformen und bisher nur schlechte in vielen Hinsichten gemacht: die von mir getesteten Formen riechen komisch (teilweise fies, fast giftig), sie fühlen sich komisch an (klebrig, weich) und bei allen  ließ sich der Teig nie ohne Reste ablösen. Bei der Form von baekka kann ich alle negativen Punkte wegstreichen: die Form riecht nach nichts (geruchsneutral), sie ist fest und glatt und es bleiben keinerlei Teigreste haften. Zudem ist sie auch geschmacksneutral. Eine von mir getestete Form hat den Silikongeschmack und Geruch an die Muffins abgegeben… das ist mehr als eklig und kann doch nicht gesund sein.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Silikonbackformen gemacht?

Advertisements

5 Antworten zu “Red Velvet Guglis

  1. Mmmmh, die sehen vorzüglich aus! Hab bis jetzt noch keine Mini-Gugl gemacht, weil ich Angst hatte, dass alles in der Form hängen bleibt…aber dein Rezept werde ich mal ausprobieren 🙂
    Lieben Gruß,
    Vanessa

  2. Die sehen echt wahnsinnig klasse aus 🙂 Muss mal nach der Silikon Form schauen. Wenn die so toll ist, wie du schreibst, könnte sie mich auch überzeugen 🙂 Danke für den Bericht!

  3. Könntest du uns verraten, mit welchem Produkt du die Guglis so schön dunkelrot bekommen hast? Ich habe beim letzten Backen die Dr. OETKER Geltubenfarben benutzt und diese färben leider überhaupt nicht gut. Vielen Dank für deinen Tipp!

  4. Die Mini Gugls sehen lecker aus und haben eine schöne Farbe 🙂
    Ich bin nicht so der Fan von Silikonbackformen, seitdem mir beim ersten Mal ein Kuchen in der Form kleben geblieben ist.
    Aber trotzdem habe ich viele davon, manchm eben auch ein Geschenk. Wobei ich mit den letzten 2 Einkäufen ziemlich zufrieden bin. Ich habe mir eine Madeleines- und eine Cupcake-Kuchen-Silikonform geholt. Hat alles super geklappt, auch mit dem sauber machen. Und mit der Mini Gugl Form komme ich auch gut klar, aber ich benutze doch lieber Blechformen 🙂

    Liebe Grüße
    luisa

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s