Beeren-Torte (vegan)

Heute zeigt
euch die liebe Yvonne von „Experimente aus meiner Küche“ wie man eine vegane Torte mit leckeren Beeren herstellt.

Vorhang auf für Yvonne:

Wow mein erster Gastbeitrag! Da ich erst vor kurzem mit dem Bloggen angefangen habe, bin ich etwas aufgeregt und überlege seit Stunden, wie ich am besten beginnen kann.

P1300355

Vielleicht stelle ich mich einfach kurz vor: ich bin Yvonne, 31 Jahre alt und Mutter einer 2-jährigen Tochter, die gegen Eier, Erdnüsse und alle Kuhmilchprodukte allergisch ist. Sie ist auch der Grund, warum ich mich mit veganem Essen beschäftige. Damit mein kleiner Sonnenschein auch in den Genuss von Kuchen & Torten kommen kann, musste ich anfangen ohne tierische Produkte zu backen. Zu Beginn war es schon eine Herausforderung und die Ergebnisse nicht wirklich zufriedenstellend. Aber nachdem ich viel im Internet, vor allem auf diversen veganen Foodblogs, recherchiert habe, bin ich in der Lage eigene vegane Kuchen und Torten zu kreieren, die mir und allen meinen Gästen schmecken. Dazu gehört auc die vegane Beerentorte, die euch heute vorstellen möchte.

Bild 1

Zutaten
Biskuit:
175g Zucker
225g Mehl
250ml Mineralwasser
6 EL neutrales Öl
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker

Creme:
400ml Orangen-Maracuja-Saft
1 EL Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen
150g Margarine
50g Puderzucker

Belag:
250g TK-Beerenmischung
1 Pck. Tortenguss, rot
1 EL Zucker
200ml Wasser

Zubereitung
Für den Teig die trockenen Zutaten mischen. Öl und Mineralwasser ebenfalls vermischen und zu den trockenen Zutaten zufügen. Kurz mit dem Schneebesen mischen und in eine Springform (26cm) füllen. Bei 180 Grad für ca. 20 bis 25 Minuten backen.

Vanillepuddingpulver mit Zucker und 6 EL Orangen-Maracuja-Saft glatt rühren. Restlichen Saft aufkochen. Angerührtes Pulver in den Saft rühren und kurz aufkochen lassen. Ca. 30 Minuten abkühlen lassen.

Bild 2

Zimmerwarme Margarine mit Puderzucker etwa 5 Minuten rühren, bis die Creme fast weiß ist. Dann die abgekühlte Puddingmasse Esslöffelweise zufügen und weitere 5 Minuten rühren. Der Pudding sollte die gleiche Temperatur wie die Margarine haben, damit sich alles gut verbindet.

Einen Tortenring um den ausgekühlten Biskuitboden legen.

Bild 3

Boden mit Vanillecreme bestreichen und mit den TK-Beeren belegen.

Bild 4

Den Tortenguss mit 1 EL Zucker und 200ml Wasser nach Packungsanweisung kochen und auf den Beeren verteilen.

Bild 5
Die Torte schmeckt sehr lecker und keiner meiner Gäste wäre darauf gekommen, dass sie vegan war. Beim nächsten Mal würde ich jedoch ein bisschen weniger Margarine in die Creme fügen oder ein bisschen weniger Creme auf der Torte verteilen. Und es hätten ruhig ein paar mehr Beeren sein

können. Dann wäre alles perfekt 🙂 Aber es wäre ja auch langweilig, wenn immer alles sofort perfekt gelingt. So habe ich wenigstens einen Grund, die Torte noch einmal zu machen.

Vielen Dank liebe Sandra, dass ich meinen ersten Gastbeitrag für dich schreiben
durfte. Ich hoffe bei deinen Lesern kommt das Rezept gut an.

Liebe Grüße!

Bild 7

Advertisements

2 Antworten zu “Beeren-Torte (vegan)

  1. Hey, diese Torte gefällt mir wirklich sehr gut. Habe sie nach gebacken. Echt lecker. Besonders die Creme schmeckt richtig gut. Allerdings hätte es für mich ruhig mehr Creme sein können damit man sie noch mehr raus schmeckt. Ich habe etwas mehr Beeren genommen und ein paar Pfirsich Scheiben. Sonst wäre es etwas wenig Obst gewesen. Naja auf jeden Fall ein tolles Rezept. Danke sehr!

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s