Kirsch-Tarte

Es ist Sommer und die Kirschen an den Kirschbäume rufen förmlich „Pflück mich! Iss mich!“.

kirschtarte6

Das lasse ich mir natürlich nicht zweimal sagen und zack… da waren ca. 1.5kg dicke dunkelrote Süßkirschen in meinem Körbchen.
Da ich mich von meinem Frankreich Urlaub habe inspirieren lassen, gibt es eine leichte aber knusprige

Kirsch-Tarte

Zutaten
• 750g Süßkirschen
• 175g Zucker
• 300g Mehl (+ etwas mehr zum Ausrollen des Teigs)
• eine Prise Salz
• 200g kalte Butter
• 1 Päckchen klarer Tortenguss
• Schlagsahne (Menge nach Geschmack)

kirschtarte1

Zubereitung
Zunächst kommt die Arbeit die ich nicht besonders gern mag. Aber man wird dafür belohnt: Kirschen entkernen. Dafür schneide ich die gewaschenen Kirschen mit einem Scharfen Messer einmal in der Hälft durch und drehe die beiden Hälften dann ganz vorsichtig gegeneinander. Nun kann man in der Hälfte mit dem Kern diesen vorsichtig rausholen. Mit fröhlicher Musik und der Vorfreude auf die Tarte geht’s dann auch ganz schnell.

Danach dann aus Mehl, 75g  Zucker und Butter (in kleine Flocken geschnitten) sowie einer Prise Salz und 3 Esslöffeln kaltem Wasser einen geschmeidigen Mürbeteig kneten. Dieser sollte dann erstmal mit einer Klarsichtfolie verpackt etwas im Kühlschrank ruhen (der hat’s gut!).

kirschtarte5

In der Zwischenzeit die entkernten Kirschen mit 80g Zucker in einen Topf geben und vermischen. Deckel drauf und ebenfalls ruhen lassen (für etwa 3 Stunden). In der Zeit entzieht der Zucker den Kirschen Flüssigkeit. Mit diesem Kirschwasser machen wir später einen leckeren Tortenguss.

Ist beides fertig mit Ruhen kann es weiter gehen. Die Kirschen im Topf erhitzen und für 5 Minuten köcheln lassen. Danach die Kirschen abgießen und mit einem Sieb den Saft auffangen.

Den Backofen auf 180° Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Die Tarte-Form ausfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Form damit auskleiden. Nicht vergessen auch den Rand etwas hochzudrücken. Direkt die Kirschen auf den Teig geben und die Tarte etwa 30 Minuten lang backen.

kirschtarte2

kirschtarte3

Für den Guss nehmt ihr etwa 250ml Kirschsaft. Wenn nicht soviel abgetropft ist einfach mit Wasser auffüllen. Den Saft dann mit dem Tortengusspulver und 20g Zucker aufkochen lassen. Danach dann über die ausgekühlte Tarte gießen und mindestens 60 Minuten „trocknen“ lassen.

kirschtarte4

Vor dem Servieren noch frische Schlagsahne oben drauf geben…. hmmmmmm…

kirschtarte8

Am Sonntag gibt es als kleines Special meinen kulinarischen Reisebericht! Schaut doch mal wieder vorbei.
Au revoir ♡

Das Rezept für den Tarte-Teig stammt aus der „Lecker Bakery“ No2/2013. Für die Füllung habe ich mich von dem Rezept aus der „Sweet Dreams“ März/April/Mai 2012 inspirieren lassen.
Advertisements

2 Antworten zu “Kirsch-Tarte

  1. Ich selbst kann zwar aus irgendeinem Grund nicht backen bzw. das Ergebnis wird nie, wie ich es mir vorstellte, aber ich liebe es mir Fotoanleitungen anzuschauen, gut gemacht! 🙂

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s