Rhabarber Törtchen mit weißer Schokolade und Baiser-Tuffs

Was gehört noch zum Mai wie Erdbeeren, frisches Grün, Spargel, warme Temperaturen, Maibäume… etc.? Genau: Rhabarber! Diese verrücktaussehenden Stangen verleihen einen ganz wunderbaren süß-sauren Geschmack. Hach… wie ich es lieeeeeebe ♡ Hatte ich schon erwähnt dass der Mai mein Lieblingsmonat ist?

Rhabarber_Cupcakes6

Hier kommt für euch das Rezept für die fruchtigen Törtchen mit dem lustigen Häubchen oben drauf:

Rhabarber Törtchen mit weißer Schokolade und Baiser-Tuffs
für 12 Stück

Rhabarber_Cupcakes1

Zutaten für den Teig
• 300g frischen Rhabarber
• 80g weiße Schokolade
• 350g Mehl
• 1 Päckchen Backpulver
• 1 Prise Salz
• 75g Zucker
• optional: + 2-3 TL Himbeerzucker
• 2 Eier
• 200 ml Milch
• 100 ml Öl

Zutaten für die Baiser Tuffs
• 1 Eiweiß
• 70 g Zucker
• 1/2 TL Zitronensaft
• rosa Lebensmittelfarbe
• etwas Erdbeer- oder Rhabarbermarmelade

Rhabarber_Cupcakes7

Zubereitung
Als erstes den Rhabarber waschen, schälen und in Stückchen schneiden. Die Schokolade in Stückchen hacken und mit Mehl, Backpulver, Salz und Zucker mischen. Ich habe noch 3 TL von dem tollen Himbeerzucker dazu gegeben. Das gibt zusätzlich einen ganz leichten fruchtigsüßen Geschmack im Teig (bei mir war das besonders gut weil der Rhabarber noch relativ säuerlich war).

Rhabarber_Cupcakes2

In einer zweiten Schüssel die Eier mit der Milch verquirlen und mit dem Öl langsam unter die Mehlmischung rühren. Alles circa 1-2 Minuten auf mittlerer Stufe mit dem Mixer oder der Küchenmaschine glatt rühren. Zum Schluss noch die Rhabarber-Stückchen (vorher trocken tupfen) unterheben.

Jetzt den Teig in die mit Papierförmchen ausgelegten Muffinformen füllen (diesmal dürfen die Förmchen voll gefüllt werden) und bei 175° Ober- Unterhitze 30 Minuten backen. Die Törtchen danach schön abkühlen lassen.

Rhabarber_Cupcakes4

Währenddessen können die Baiser-Tuffs vorbereitet werden. Dafür das Eiweiß mit einer Prise Salz und Zitronensaft in eine Schüssel geben. Achtet darauf, dass diese trocken und fettfrei ist sonst könnte das Ei gerinnen. Nun das Eiweiß aufschlagen. Nach und nach den Zucker zu der Masse geben und weiterschlagen bis sich der Zucker gelöst hat. Das dauert zwischen 10 und 15 Minuten und die Creme wird dann ganz glänzend und zäh. Zum Schluss kann nach Wunsch noch ein klein wenig mit Lebensmittelfarbe nachgeholfen werden.

Rhabarber_Cupcakes3

Nun die Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle geben und 12 kleine Tuffs auf ein Backblech mit Backpapier spritzen. Die Kleinen müssen jetzt bei 100° auf der untersten Schiene ca. 1 Stunde trocknen. Danach sollten sie am besten auch noch 30 weitere Minuten im warmen Ofen bleiben und nachtrocknen.

Rhabarber_Cupcakes5

Zum Schluss klebt man die Tuffs einfach mit einem kleinen Klecks Marmelade auf die Törtchen. Am besten schmeckt mir dazu Erdbeer- oder Rhabarbermarmelade. Johannisbeermarmelade schmecht auch sehr gut. Optional kann man noch ein wenig Puderzucker drüber stäuben und…

… fertig sind die kleinen fruchtigen Törtchen ♡

Rhabarber_Cupcakes8

Advertisements

9 Antworten zu “Rhabarber Törtchen mit weißer Schokolade und Baiser-Tuffs

  1. Rhabarber, Rhabarber, Rhabarber… ich kann auch nicht genug dabon bekommen, deswegen ist dein Rezept schon abgespeichert 😉

    Ganz liebe Grüße
    Trina ♥

  2. Kulinarisch ist der Mai auch mein liebster Monat, wenn dann noch das Wetter mitspielt… einfach toll! Deine Törtchen kommen definitv auf die „Nachbackliste“.
    Liebe Grüße

  3. Ich habe dieses Jahr noch rein gar nix mit Rhabarber gemacht und schäme mich deshalb grad ein wenig 😉 Die Törtchen sehen echt schick aus!

  4. hahaha, die „Tuffs“ sind ja echt genila, sieht echt schick aus – ein bisschen wie aus einem Puppenhaus :3
    Aber mit Rhababer kann ich mich nicht anfreunden ._.

    Himbeerzucker lässt sich bestimmt auch einfach selbst machen, so wie Vanillezucker, schätz ich mal

    • Du kannst ja den Rhabarber auch durch zB Erdbeeren oder Äpfel austauschen. Den Himbeerzucker kann man sicherlich selbst machen, aber dafür müsste man erstmal Himbeeren vernünftig trocknen. Der von Rosenheimer ist echt genial, ich habe auch Himbeersalz 🙂

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s