Lieblings-Geburtstags-Törtchen • Gast-Rezept II

Nicht umsonst hat Jenni den Sonderpreis gewonnen. Ihre Idee fand ich einfach großartig und sehr kreativ. Da muss sich ihre Schwester aber wirklich gefreut haben. Und damit ihr jetzt auch alle wisst wie man Blumen zum essen backt, kommt hier Jenni’s tollen Rezept:

Blumen Törtchen (vegan)

image(1)

Hier also mein Teilnehmer-Törtchen:
Zum Geburtstag meiner kleinen Schwester hab ich einen Kuchen gebacken auf dem ganz viele Törtchenblumen waren.

Kurz zur Geschichte:
Im letzten Jahr hab ich mit meiner anderen Schwester für die kleinste (naja, auch mit 23 ist sie noch die kleinste 🙂 ) Blumenkästen bepflanzt und heimlich ihren Balkon geschmückt. Und das kam so gut an, dass sie sich das dieses Jahr wieder gewünscht hat. Leider ist in diesem Jahr auch Ende März irgendwie noch Winter…also gab es keine Balkonkästen 😦
Als Ersatz hab ich ihr dann eine Blumenpracht gebacken. Das kam fast noch besser an 🙂 juhu!!!

image
Das ganze besteht also jetzt aus
-einem kleinen Blumenkasten
-ein Marmorkuchen (Kastenform) mit grünem Zuckerguss als Wiese
– unter dem Kuchen waren gummiwürmer, die lockern die Erde 😉
– und dann das wichtigste: die Blumentörtchen! Auf Holzspießen

Die Törtchen sind in Papier Pralinenförmchen gebacken weil normale Muffins zu groß geworden wären. Dann hab ich mit einer Bastelschere aus Esspapier die Blütenblätter ausgeschnitten und die mit gefärbten Zuckerguss auf die Minitörtchen geklebt.

Rezept für den Teig:
Aus „vegan Backen“ von Kristina Unterweger

Marmorkuchen (vegan)

300g feines Dinkelmehl
100g Maisstärke
1 P Weinsteinbackpulver
200g weiche Margarine
200g Zucker
1 Messerspitze Safran
150 ml Sojamilch
200 ml Sprudelwasser
1 EL Zitronensaft
Abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
1 EL Kakao
1 EL Sprudelwasser
3 EL Semmebrösel für die Form
(Etwas Puderzucker zum besieben) -> hab ich nicht gebraucht
Margarine mit Zucker, Safran, Zitronensaft und Zitronenschale schaumig rühren. Sojamilch und Sprudelwasser nach und nach dazu geben. Dinkelmehl, Maisstärke und Backpulver darüber sieben und unter die Zitronenmasse rühren. Kastenform mit Margarine ausfetten und mit Semmelbrösel ausstreuen. Die Hälfte des Teiges portionsweise in die Form geben.
(Ich hab erstmal eine zweite Schüssel genommen weil ich die Muffins erst gefüllt hab)
Kakao und 1 EL Sprudelwasser mit dem Rest des Teiges vermengen und diese ebenfalls in die Form geben.
(Da hab ich auch erst die Muffins gefüllt )
Im vorgeheizten Backofen bei 180•C auf der zweiten Schiene von unten ca 60 Minuten Backen.
(Die kleinen Muffins natürlich kürzer)
Kuchen stürzen und auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen ( oder eben nicht 🙂 )

Für die Deko hatte ich:
Esspapier bunt
Zuckerguss (Wasser, Puderzucker, Zitronensaft)
Lebensmittelfarbe um dem Zuckerguss einzufärben
Bunten Zucker
Marzipanblumen (auf der „Wiese“)
Holzstäbschen (Schaschlik zB)
…ich glaub das war’s…

Pro papierförmchen hab ich je 1/2 TL hellen und dunklen Teig gebraucht. Als ich dann genug voll hatte hab ich den Rest von Teig in die Kastenform gefüllt.

Jaaa…wars das schon? Ich glaub schon. Ich fand den Aufwand auch relativ gering für das tolle Ergebnis. Das schwierigste war die kleinen Papierförmchen zu bekommen. Dazu war ich in 8! Läden und bei KiK, die ja eigentlich Klamotten verkaufen, hab ich sie dann bekommen.

Ich hoffe mein Geburtstagsgruß gefällt dir und ich schicke auch noch ein Foto (außer Konkurrenz natürlich) von meiner Schwester mit, wie sie sich gefreut hat 🙂

Liebe Grüße! (Königin)Jenni

Advertisements

2 Antworten zu “Lieblings-Geburtstags-Törtchen • Gast-Rezept II

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s