Post aus meiner Küche

Endlich! Ich wollte immer schon mal bei „Post aus meiner Küche“ mitmachen, aber es hat mir immer die Zeit gefehlt. Aber diesmal hat es geklappt und ich habe eine sehr nette Tauschpartnerin zugeteilt bekommen.

logo

Ich präsentiere euch hier im ersten Teil mein Paket bzw. den Inhalt, welche sich auf den Weg zu Bettina von „homemade & baked“ nach Burgkirchen gemacht haben. Das Thema war „Kindheitserinnerungen“ und ich möchte euch auch meine Erinnerungen nicht vorenthalten.

Hier präsentiere ich euch also:
die Post aus MEINER Küche & meine Kindheitserinnerungen

Box1

Alles

Kindheit1

Schoko Guglhupf

Gugl1

Auf den Schoko Guglhupf bin ich als erstes gekommen. Das ist meine klarste Kindheitserinnerung, die mir eingefallen ist. Meine Mama hat mir nämlich zum Geburtstag IMMER einen Guglhupf gebacken. Ich bin dann morgens verschlafen aus dem Bett gekrochen und auf dem Frühstückstisch stand ein wunderschöner Guglhupf mit Puderzucker und Kerze(n).

Bei ganz vielen Kindern gab es zum Geburtstag immer Guglhupf mit Schokoguss, Smarties, Gummibärchen und Kerzen. Hach… wie schön es ist sich so an seine Kindheit erinnern zu können!

Gugl2

Schokoladencreme mit Mandeln als Brotaufstrich

Schokocreme1

Als Kind konnte ich von Schokolade nicht genug bekommen. Und das in allen Varianten: Schokolade pur, Kakao, Schokoladen-Pudding, Schoko-Kuchen, Schoko-Mousse und Schoko auf dem Brot. Das ist unschwer erkennbar wie sehr ich das geliebt habe:

Schokocreme2

Sckoko auf dem Brot war mein absoluter Favorit und ich habe irgendwann auch das Brot weggelassen 😉

Rezept (für 1 Glas ca. 350ml)

Zutaten
• 250 g Butter (ganz weich)
• 3 EL Kakaopulver (Backkakao)
• 100 g Puderzucker
• 100 g gemahlene Mandeln

Zubereitung
Die weiche Butter mit dem Kakao und dem Puderzucker zu einer cremigen Masse rühren (am Besten mit dem Handmixer) und dann die gemahlenen Mandeln hinzugeben. So lange rühren bis alles vermengt ist und die Butter keine Klümpchen mehr hinterlässt. Dann die Creme in ein sauber ausgespühltes Glas füllen und fest schließen. Die Creme sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden und am Besten ganz schnell aufgelöffelt werden!

Zitronensirup für Limonade

Zitronensirup1

Welches Kind liebt keine Limonade? Ich muss da immer an den Urlaub denken, als ich immer als allererstes eine Zitronen-Limo haben wollte. Also ist das nicht nur eine Kindheits-, sondern auch eine Urlaubs-Erinnerung. Das geht mir heute noch so. Gerade im Urlaub angekommen muss zu allererst eine Zitronen-Limo her! Wie ich sie lieeeeebe ♡

Rezept (für ca. 0,7 l)

Zutaten
• 5 Bio-Zitronen
• 125 g Zucker
• 125 ml Wasser

Zubereitung
Die Zitonenschale abreiben und die Zitronen auspressen. Dann die abgeriebene Schale mit Zucker, Zitronensaft und Wasser erhitzen. Alles 5 Minuten lang kochen lassen und dann durch ein Sieb geben. Die abgetropfte Zitronenflüssigkeit noch heiß in kalt ausgespühlte Gläser füllen, diese fest zuschrauben und für etwa 5-10 Minuten auf den Kopf stellen damit ein Vakuum entsteht. So ist der Sirup sicher verschlossen und haltbar.

Zitronensirup3


Um sich eine leckere Limonade aus dem Sirup herzustellen, gießt man den Sirup im Verhältnis 1:10 mit Mineralwasser auf. Eine frische Scheibe Zitrone zur Deko ans Glas gemacht und fertig ist eine erfrischende Zitronen-Limonade!


Zitronensirup2

Deko & Verpackung
Ich liebe es mich kreativ auszulassen – nicht nur beim Backen, auch beim Basteln und Dekorieren. Die Entscheidung in welches Outfit ich die ganzen Leckereien verpacke habe ich recht schnell gefasst. Rot mit weißen Punkten finde ich sehr süß und erinnert mich direkt an Kinder.

Basteln1

Ich glaube ich hatte als Kind solche niedlichen Gummistiefel in rot mit weißen Punkten. Wie schön, dass dieses Design überall zu bekommen ist und so habe ich Papier-Beutel und runde Aufkleber sowie rote Cupcake-Boxen bei „Mein Cupcake“ gekauft.

Box2

EDIT: Hier könnt ihr bestaunen, was ich von der lieben Bettina geschickt bekommen habe ♡

PAMK

Advertisements

13 Antworten zu “Post aus meiner Küche

  1. Ist super schön geworden dein Paket! Und Limo ist halt einfach ein Klassiker, den gab es auch von mir allerdings in Orange!
    Liebe Grüße
    Steph

  2. Die Verpackung ist super-schön geworden (der Inhalt sowieso 😉 ).. Vielen Dank für den Link zu „Mein Cupcake“, da werde ich jetzt mal ein bisschen stöbern, die haben ja echt tolle Sachen..
    Ein Stück von deinem Kuchen würde ich jetzt auch gerne essen..
    Viele Grüße,
    Frau Schulz

  3. Da hattest Du aber tolle Ideen! Und so schön verpackt. Bei nächsten Mal möchte ich auch gerne bei Post aus meiner Küche dabei sein.
    Liebe Grüße
    Tanja

  4. Pingback: Orangen-Sirup ✿ |·

  5. Pingback: Erdbeer-Rhabarber Brot | Törtchen und andere Leckereien·

  6. Pingback: Super Sommer Tarte mit Aprikosen, süßem Pesto und Lavendelhonig | Törtchen und andere Leckereien·

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s