Die perfekte Küchenwaage

Analog oder Digital? Welche Küchenwaage ist besser?

Waage_beide

Ich habe für euch den ultimativen Test gemacht und eine Digital-Waage und eine Analog-Waage gestestet.

Was es für Unterschiede gibt, wie es mit Pro’s und Contra’s aussieht und welche für welchen Zweck besser geeignet ist, lest ihr im folgenden Testbericht:

Die perfekte Küchenwaage

Analog-Waage
Diese wunderhübsche Analog-Waage habe ich im Onlineshop von „Debenhams“ zu einem Preis von 26,50€ erstanden.

Waage_analog4

Debenhams ist eine britische Kaufhauskette, die seit letztem Jahr auch einen Onlineshop in Deutschland hat (schaut doch mal hier). Diese tolle rustikale Waage hat eine Größe von ca. 22 x 16 x 25 cm und nimmt somit mehr Platz weg als die Digital-Waage. Aber ihr tolles, rusikales Aussehen ist es aber definitiv wert sie dekorativ offen in der Küche stehen zu lassen.

Waage_analog1

Waage_analog3

Die Waage ist massiv und aus hochwertigem Material gefertigt – die Schüssel ist aus glänzendem Edelstahl, das Gehäuse aus Metall (cremefarben lackiert). Im Debenhams-Onlineshop gibt es sie auch noch in Schwarz.

Auf der großen Anzeige (welche nicht nur praktisch, sondern auch dekorativ ist) lassen sich die Einheiten Kilogramm (0-3 kg), Gramm, sowie „lbs“ ablesen. „lbs“ bedeutet libra und ist eine US-Einheit die normalerweise „lb“ abgekürzt wird („lbs“ ist die Pluralform). Praktisch ist dies natürlich für amerikanische Rezepte – zum Beispiel Cupcake Rezepte.

Waage_analog2

Toll ist auch das Rädchen unter der Edelstahl-Schale. Damit kann man nämlich die Anzeige zurücksetzen. Heißt: man kann obwohl etwas draufliegt analog auf ‚0‘ zurückdrehen.

FOTO Waage Rädchen

Allgemein: die Waage sieht einfach toll aus! Sie ist massiv und keinesfalls billig hergestellt. Sie ist sehr einfach zu bedienen, das einzige – es ist aber nur eine Kleinigkeit die mich persönlich gar nicht stört – ist die Schale. Diese ist eventuell nicht groß genug, je nach dem was man backen möchte. Für mich ist das nicht so tragisch, ich backe nämlich nicht mit 2 Paketen Mehl gleichzeitig.

SternSternSternSternStern
5 von 5 Sternchen

Digital-Waage
Die digitale Küchenwaage von Tchibo hier habe ich nun ca. ein halbes Jahr, nachdem meine alte Waage das zeitliche gesegnet hatte.

Waage_digital1

Ich bin sehr zufrieden mit der digitalen Waage. Sie hat eine sehr angenehme Größe von ca. 22 x 16,5 x 2,3 cm, ist schön schmal und lässt sich somit gut im Schrank verstauen. Die Waage gefällt mir auch optisch ganz gut, sie ist oben aus Edelstahl und hat eine Besonderheit, die Anti-Fingerprint-Beschichtung. Das heißt, dass man u.a. Fingerabdrücke nicht sieht und sie nicht so schnell schmutzig wird, was in der Tat auch so ist! Unten ist sie aus gut verarbeitetem weißen Plastik.

Wiegeschritte: die Waage misst in 1 Gramm Schritten von 5 Gramm bis 5 kg. Super ist, dass sie eine „Zuwiegefunktion“ hat. Das heißt: man kann eine Schüssel mit Inhalt auf die Waage stellen und wieder auf „0“ stellen um das, was man dazu füllen möchte erneut genau abmessen zu können. Außerdem kann man die Einheiten umstellen.

Waage_digital3

Mit einem Klick auf den kleinen Knopf „UNIT“ auf der Rückseite kann man die Einheiten umstellen: Gramm, pound (lb) + ounce (oz), fluid ounce (fl oz) und Milliliter:

Waage_digital4

Weitere Extras die mir gefallen haben: die Waage verrutscht dank kleinen Silikonfüßen nicht, sie benötigt nur eine kleine runde Batterie (CR 2032) und schaltet sich nach einer Minute energiesparend ab. Mit einem Preis von 14,95€ liegt sie im unteren Bereich. Man bekommt selten eine digitale Waage unter 10€. Allgemein kann ich sagen, dass sich das Preis-Leistungs-Verhältnis hier absolut in der Waage ist. Prima ist, dass ich im Prinzip alles drauf stellen kann – große Schüssel, kleine Schüsseln, Teller, Brettchen. Einfach eine tolle Waage – schönes, schlichtes Design, einfache Bedienung. Ich habe keine negativen Dinge zu der Waage zu sagen.

SternSternSternSternStern
5 von 5 Sternchen


Fazit
Ich kann mich nicht für eine Waage entscheiden… Die Digital-Waage ist platzsparend und günstig, die Analog-Waage sieht toll aus  und man braucht keine Batterien.

Einen Unterschied habe ich gefunden, der u.U. helfen könnte eine Entscheidung zu treffen: auf die Digital-Waage kann ein Gefäss eigener Wahl gestellt werden, die Analog-Waage hat eine Schale die u.U. zu klein werden könnte.

Ich behalte definitiv beide und werde weiterhin vergleichen. Aber ich kann ganz klar sagen, dass beide Waagen sehr genau und verlässlich sind, beide haben ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis und dementsprechend würde ich beide weiterempfehlen.

Was für eine Küchenwaage habt ihr? Welche gefällt euch besser? Ich freue mich über eure Kommentare.

Advertisements

6 Antworten zu “Die perfekte Küchenwaage

  1. Gute Review =) Mein Liebster ist der Koch bei und und er hat auch beides – er liebt sowas Rustikales, hat aber auch eine Digitalwaage, eine winzige, superdünne =) LG

  2. Hey, also ich war letztens sehr dankbar für meine Digitale Küchenwaage, weil ich ein Rezept mit kleinen Mengen hatte. Also ich brauchte zum Beispiel 16g Schokolade und dann 24g was anderes.. da war die Digitale Waage klar im Vorteil.. obwohl ich die Analoge um einiges hübscher finde 😉

  3. Ich habe eine von Soehnle (siena), und bin damit sehr zufrieden.

    Sie wiegt in 1 Gramm schritten und hat eine unendliche Zuwiege Funktion.

    Ich habe mal nachgesehen, die Plateau von Soehnle kann sogar bis 10 Kg!! wiegen, da kann man auch mal einen Topf draufstellen.

    Ob es eine Waage mit 0,5 Gramm Schritten gibt, müsstest du mal recherchieren.

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s