Herzhaft backen – Hack-Muffins

Ihr wolltet etwas herzhaftes. Hier kommt etwas herzhaftes! Man muss ja nicht immer süß und zuckrig backen. Also hier für euch heute: rustikale Hack-Muffins!

Hackmuffins3

Dieses Rezept habe ich auf lecker.de gefunden und habe es etwas verändert bis es mir richtig richtig gut geschmeckt hat. Die kleinen Hack-Muffins eignen sich hervorragend zum Mitbrigen auf Partys, aber auch zum Abendessen mit Nudeln, Reis oder Kartoffeln als Beilage. Sie schmecken warm und kalt, sie sind super schnell und einfach zubereitet und sie lassen sich nach jedem Geschmack verändern. Also ran an die Buletten!

Hack-Muffins
(für 12 Stück)

Hackmuffins5

Zutaten
• 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
• 100 g gefrorene Erbsen
• 1 Dose Mais
• 12 Kirschtomaten
• 2 Eier
• 3 Scheiben Toasbrot
• 750 g Bio-Rinderhackfleisch
• 1 Zwiebel
• 1 EL Tomatenmark
• Salz, Pfeffer
• Oregano, Thymian, Basilikum (frisch)

Zubereitung
Zuerst den Ofen bei 200° vorheizen. Den Blätterteig in 12 gleichgroße Stücke (am besten quadratisch) schneiden und in die Mulden der Muffinform legen. Das Toast in Wasser einweichen und ausdrücken. Zwiebel feinhacken.

Hackmuffins_3er

Jetzt das Hack und die Eier mit Tomatenmark und Toast verkneten. Zwiebel, Mais und Erbsen vorsichtig unterheben und das Ganze mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken. Aus dem Hack 12 Kugeln formen und sie in die Teigmulden legen, etwas festdrücken, mit dem Daumen ein Loch in die Mitte drücken und die Kirschtomate reinlegen.

Hackmuffins4

Hackmuffins2

Alles im Backofen ca. 20-30 Minuten garen. Mit frischen Kräutern garnieren und anrichten.

Dazu schmecken auch Kräuterquark und Kartoffeln! Oder ich mag sie auch gerne mit Quark und frischem Steinofen-Baguette.

Leider lässt sich Hackfleisch in gebackenem Zustand nicht so zu 100% appetitlich fotografieren… sieht irgendwie komisch aus. Bitte entschuldigt dies, ich kann’s leider nicht ’schöner‘ fotografieren. Mit dem rustikalen Foto-Filter sieht es finde ich schon etwas leckerer aus – und ich verspreche euch: lecker sind sie allemal!

Fertig ♡

Advertisements

16 Antworten zu “Herzhaft backen – Hack-Muffins

  1. Es sieht mega lecker aus, allerdings würde ich die Dinger anders nennen, das Wort Muffin irritiert mich einfach zu sehr in Zusammenhang mit Hack 😀
    Leider bin ich kein großer Fan von Blätterteig, ansonsten würd ich sie glatt austesten 🙂
    Mir gefällt übrigens dein Layout sehr,
    liebe Grüße
    http://carlacrypta.blogspot.de/

  2. wow ich bewunder das immer voll wenn leute kochen. also sowas aufwendiges. ich bin vieeel zu faul für sowas 😀 aber gut siehts aus!

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s