Es waren einmal: ein Cupcake, ein Muffin und ein Fairy Cake

Nicht nur der letzte Post im Back-Lexikon hat mich animiert einmal die Unterschiede aufzuzeigen. Eigentlich erkläre ich das jedes Mal wenn ich Cupcakes gebacken habe und sie mit ins Büro bringe oder zu Freunden. Dann kommt nämlich jedes Mal von irgendwoher ein Spruch wie dieser:

„Hast du schon diese leckeren Muffins von Sandra probiert?“ oder „Sandra, deine Muffins sind echt lecker!“. Dann kommt von mir immer „Das sind keine Muffins! Das sind Cupcakes!“ – Kollege „Hä? Muffins, Cupcakes, ist doch alles das gleiche. Oder nicht?!“ – Ich „Nein, da gibt es große Unterschiede… Cupcakes sind süßer und mit viel mehr Deko verziert, sowie einer Cremehaube. Muffins sind rustikaler und gehen mehr auf als Cupcakes.“

Aber hier mal für euch eine genauere Übersicht, in der ich alle Unterschiede die mir eingefallen sind aufgeführt habe:

Cupcake
• rund, gleichmäßig gebacken
• nicht zu stark aufgegangen
• glatte Oberfläche
• zart gebräunt
• weiche Oberfläche
• meist ohne viel Füllung
• meist süßer als ein Muffin
Cremehaube
• weitere Zuckerdeko

Törtchen_grün

Muffin
• höher aufgegangen
• aufgebrochene Spitze
• gefüllt mit Schokostückchen, Blaubeeren o.ä.
• knusprige Oberfläche
• meist größer als ein Cupcake
• weniger süß als ein Cupcake
• keine Cremehaube, evtl. Zucker- oder Schokoguss

Muffin

Fairy Cake
• britische Version des Cupcakes (amerik.)
• kleinere Version des Cupcakes
• Teig ist leichter
• als Deko oft die Klassiker: Zitronen-, Vanille,- oder Schokoguss
• die Briten lieben den Begriff weil er einfach so magisch und lecker klingt

Fairycake

Jetzt sollte jeder von euch genügend Begründungen in petto haben um Kollegen, Freunde und Familienmitgliedern beim nächsten Cupcake-Verzehr die Unterschiede aufzuzeigen.

Fallen euch noch mehr grundlegende Unterschiede ein?
Was waren eure lustigsten Sprüche zu Cupcake, Muffin & Fairy Cake?

Schreibt mir in die Kommentar-Box!

Advertisements

12 Antworten zu “Es waren einmal: ein Cupcake, ein Muffin und ein Fairy Cake

  1. Also den Hauptutnerschied, den ich – neben dem Frosting – immer aufführe ist, dass Cupcakes generell einen eher feinen Teig haben, wie Rührkuchen. Muffins sind von der Konsistenz her einfach gröber. Cupcakes sind einfach die edlen Verwandten der Muffins. 🙂 Toller Post, mehr davon!

    • Hallo liebe Ellen,
      das ist sehr lieb und freut mich sehr.
      Allerdings möchte ich meinen Blog von Privatem freihalten. Eine solche Aktion würde ich mitmachen, wenn es sich um das Thema Backen drehen würde. Ich hoffe du verstehst das.
      Zucktrig süße Grüße,
      Sandra

      • Hallo, ja das verstehe ich natürlich.
        Ich finde deinen Blog trotzdem toll & werde ihn auch weiterhin lesen 😉
        VG Ellen

  2. Ich find den Begriff fairy cakes total niedlich 🙂 werde den gleich mal meinem backinventar hinzufügen 😀

Ich freue mich über deinen Kommentar ♡

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s